Vortrag_Freier_vorsicht vor schnäppchen

Verlässliche Zahlen über den Anteil illegal in Verkehr gebrachter Geräte in dir EU gibt es nicht. Die Entdeckungswahrscheinlichkeit ist eher gering. Die Dunkelziffer der betriebenen Geräte ohne oder fehlerhafte Konformitätsvermutung  ist daher sehr hoch.

Dennoch, wer von den Behörden erwischt wird, muss mit empfindlichen Strafen und Vertriebsverbot rechnen. Alle Geräte, die so in Verkehr gebracht wurden, beschlagnahmen die Überwachungsbehörden. Die Konsequenz sind zivil- und strafrechtliche Klagen der Käufer, dem Verkäufer gegenüber, sowie Bußgelder der Behörde.

Dieser Kurs sollte für jeden Anwender von Elektro- und Elektronikgeräten Pflicht sein, denn selbst für Experten ist es nicht immer einfach die Spreu vom Weizen zu sortieren. Ebenso sollten Importeure und Händler wissen, welche Tricks Hersteller aus nicht EU Staaten anwenden, um ihren Geräten eine Konformität zu den EU-Richtlinien anmuten zu lassen.

Anhand von praxisorientierten Beispielen werden die typischen Fehler erklärt, die Importeure und Händler begehen und wie sie als Käufer sich selber vor derartigen Geräten schützen können.

Die Teilnehmer erhalten nach einem Abschlusstest zur Selbstkontrolle eine Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme.