Die alte Niederspannungsrichtlinie (LVD) 2006/95/EG ist Geschichte. Seit April 2016 gilt ausschließlich die neue Richtlinie 2014/35/EU.
Die Konformitätsvermutung für ihre in Verkehr gebrachten Geräte wird nur dann anerkannt, wenn der Verweis auf angewandte Normen im OJ der Harmonisierungsliste der EU aufgeführt sind.

Unterschiede zur alten RL sind im wesentlichen:

Nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Gesundheit von Personen muss beachtet werden
Anforderungen des Annex I interpretiert in CENELEC Guide 32
Prototypen sind ausgenommen
Beweisführung durch den Anhang “ZZ”, der zeigt welche und wie die Schutzziele der LVD erreicht wurden. Auch hier ist wieder der GUIDE 32 heranzuziehen.

FAZIT: Die EU Konformitätserklärung alleine löst nicht mehr die Konformitätsvermutung aus. Es ist zwingend eine Risikoanalyse und -betrachtung unter Beachtung des Anhang D des Guide 32 erforderlich.

Weiterführende Leseempfehlung:Fachbeitrag KAN

Wer keine Normen beachtet handelt mit Sicherheit fahrlässig!